Nach Digital kommt virtuell — Shoppen mit Erlebnis im Metaverse

Worauf müssen sich deutsche Han­del­sun­ternehmen in Sachen Meta­verse ein­stellen? Antworten liefert die neue ECC CLUB Studie, für die Kon­sumentin­nen und Kon­sumenten aus den USA und Deutsch­land zu ihren Erwartun­gen an und Erfahrun­gen mit der virtuellen Welt des Meta­verse befragt wur­den. Erwartet wird u. a. ein besseres Erleb­nis beim Onlineshopping.

Kun­de­nansprache find­et selb­stver­ständlich (auch) dig­i­tal statt. Doch während sich der Han­del vielfach noch mit der Aus­gestal­tung und richti­gen Auss­teuerung der kanalüber­greifend­en Kun­de­nansprache befasst, rollt schon die näch­ste Rev­o­lu­tion auf die Branche zu. Dass sich die Auseinan­der­set­zung mit dem Ein­stieg ins Meta­verse jet­zt schon lohnt, zeigen die Ergeb­nisse der aktuellen ECC CLUB Studie „Meta­verse – Unendliche Weit­en für den Han­del?“, die heute in Köln im Rah­men des ECC FORUM vorgestellt wird. Aus Kon­sumenten­sicht sind Shop­ping und Social­iz­ing die rel­e­van­testen Dimen­sio­nen in der Vir­tu­al­ität. So ste­hen die unkom­plizierte Möglichkeit sich zu ver­net­zen (66 %) und neue Shop­ping-Erleb­nisse (62 %) ganz oben auf der Attrak­tiv­ität­sliste. Auch beim The­ma Meta­verse lässt sich die zukün­ftige Rel­e­vanz von der aktuellen Nutzung in den USA able­sen. Dass sich das Leben zukün­ftig – vor allem im pri­vat­en Bere­ich – immer mehr auch im Meta­verse abspie­len kön­nte, zeigt der Ver­gle­ich der Befra­gungsergeb­nisse aus bei­den Län­dern. Während sich in Deutsch­land bere­its rund 29 Prozent der Befragten vorstellen kön­nen, Fre­unde und Fam­i­lie im Meta­verse zu tre­f­fen, trifft dies auf 41 Prozent der befragten Amerikaner:innen zu.

Ohne Ausstattung kein Reinkommen: Avatare, VR-Brillen und Kryptowährungen mit Potenzial

Passend zum Social­iz­ing kön­nen sich bere­its viele Kon­sumentin­nen und Kon­sumenten vorstellen, ihr „dig­i­tales Ich“ im Meta­verse zu nutzen. Mehr als ein Drit­tel der Internetnutzer:innen in Deutsch­land haben einen dig­i­tal­en Avatar und wür­den mit diesem auch im Meta­verse agieren – unter den Befragten aus den USA trifft dies sog­ar auf rund 51 Prozent zu. Glaubt man der Vor­re­it­er­rolle der USA, wird die Nach­frage nach Vir­tu­al-Real­i­ty-Brillen in Deutsch­land zukün­ftig steigen: Während erst 28 Prozent der Men­schen in Deutsch­land regelmäßig mit ein­er VR-Brille virtuelle Ange­bote wahrnehmen, geben 44 Prozent der Befragten aus den USA an, regelmäßig eine VR-Brille zu nutzen. Auch in punc­to Kryp­tonutzung sind die USA den Konsument:innen in Deutsch­land schon einiges voraus: Während sich Kryp­towährun­gen in Deutsch­land noch eher im Kon­text Invest­ment bewe­gen, sind diese in den USA bei ihren Nutzer:innen schon weit­er im All­t­ag ver­ankert. Knapp 80 Prozent der­jeni­gen US Amerikaner:innen, die bere­its in Kryp­towährun­gen investiert haben, sparen damit für ihre Altersvor­sorge (DE 57 %) und 77 Prozent nutzen Kryp­to als Zahlungsmit­tel im Inter­net (DE 51 %).

Bietet das Metaverse endlich Erlebnis im Onlineshopping?

Ja, sagen 62 Prozent der befragten Konsument:innen in Deutsch­land und 83 Prozent der Befragten in den USA. Konkret kön­nen sie sich vor allem Onli­neshop­ping­touren in virtuellen Malls, virtuelle Show­rooms von Marken oder auch virtuelle Test­fahrten in vorkon­fig­uri­erten Autos vorstellen.

„Die Nutzung von Ange­boten im Meta­verse in den USA ist für deutsche Han­del­sun­ternehmen und Marken ein Fin­gerzeig für die Entwick­lung hierzu­lande. Unternehmen soll­ten sich schon jet­zt Gedanken dazu machen, wie die virtuelle Strate­gie der eige­nen Marke ausse­hen kön­nte. Ger­ade für den Kon­sumgüter­bere­ich oder beratungsin­ten­sive Pro­duk­te bietet die virtuelle Welt des Meta­verse Möglichkeit­en, die in der Onlinewelt noch schw­er real­isier­bar sind“, emp­fiehlt Dr. Ralf Deck­ers, Bere­ich­sleit­er Cus­tomer Insights am IFH KÖLN.

Über die Studie

Die ECC CLUB Studie 2022 „Meta­verse – Unendliche Weit­en für den Han­del?“ unter­sucht die Ein­stel­lun­gen von deutschen und amerikanis­chen Konsument:innen zum Meta­verse und beglei­t­en­den Tech­nolo­gien wie VR-Brillen und Kryp­towährun­gen. Dabei wird sowohl zwis­chen den Ergeb­nis­sen der Befra­gung in Deutsch­land und USA als auch zwis­chen Ergeb­nis­sen der Gen Z und Gen Y differenziert.

Daraus abgeleit­et enthält die Studie Hand­lungsempfehlun­gen für Han­dels- und Her­steller-unternehmen. Für die Studie wur­den im Juli und August 2022 über 1.000 Konsument:innen befragt.

Die Studie wurde mit fre­undlich­er Unter­stützung der Mit­glieder des ECC CLUB real­isiert und kann kosten­frei im Shop des IFH KÖLN herun­terge­laden werden.

Jet­zt Studie downloaden